Bürgerstiftung Winnenden - Sozialfonds | Über uns

Wissen Sie was hinter dem Sozialfonds "Bürger helfen Bürgern" steckt?

 

Ziele des Sozialfonds

 

Der Sozialfonds "Bürger helfen Bürgern" bietet Alleinerziehenden, kinderreichen Familien, Einkommensschwachen, Alleinstehenden, jungen wie alten Menschen, Kranken, Behinderten und Not leidenden Winnender Bürgern Unterstützung an. Der Sozialfonds springt immer dann ein, wenn Winnender in Not geraten und keine staatliche oder behördliche Hilfe mehr gewährt wird. Größtenteils Spenden ermöglichen es dem Sozialfonds, in Einzelfällen schnelle und unbürokratische Hilfe zu leisten.


Gründung des Sozialfonds

 

Dass Winnenden einen solchen Hilfsfonds hat, ist zu aller erst der Familie Fischer zu verdanken. Auf ihre Initiative hin wurde am 13.10.1988 in engem Zusammenwirken mit dem VdS und der Stadt Winnenden der Sozialfonds "Bürger helfen Bürgern" gegründet. Dem Fabrikanten Helmut Fischer und seiner Gattin Ruth gelang es gemeinsam mit den damaligen Vorständen des Verbandes der Selbständigen Winnenden e.V. (VdS), Albert Bosch und Martin Kirstein, die Stadt und den damaligen Oberbürgermeister Karl-Heinrich Lebherz für die Idee des Sozialfonds zu gewinnen: Durch das Sammeln von Spenden Bedürftige mit ergänzender finanzieller Hilfe zu unterstützen.

 

Bürger helfen Bürgern startete mit einem Kapital von 120.000 DM. Die drei Gründungsmitglieder, Familie Fischer, der VdS Winnenden und die Stadt Winnenden, steuerten jeweils 40.000 DM als Startkapital für den Sozialfonds bei. Seitdem haben zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Winnendens großzügig gespendet, so dass das Vermögen des Sozialfonds heute über 300.000 Euro beträgt.

 

Angefangen hat der Sozialfonds "Bürger helfen Bürgern" in der Rechtsform eines nicht eingetragenen Vereins. Seit Juli 2006 wird der Sozialfonds als zweckgebundenes Sondervermögen unter dem Dach der Bürgerstiftung geführt. Die strikte Trennung dieses sozialen Sondervermögens vom restlichen Vermögen der Bürgerstiftung sichert, dass der Sozialfonds seine bisherigen Förderzwecke uneingeschränkt weiter verfolgen kann.

 

Leitung und Verwaltung des Sozialfonds

 

Geschäftsführer des Sozialfonds ist immer der Erste Bürgermeister Winnendens. Von 1988 bis 2002 engagierte sich Bürgermeister a.D. Paul Hug für die gute Sache, seit 2002 der Erste Bürgermeister der Stadt Winnenden, Norbert Sailer.

 

Unterstützt wird der Geschäftsführer durch den Beirat. Dieser setzt sich aus dem Oberbürgermeister der Stadt Winnenden, aus je einem Mitglied der stärksten im Gemeinderat vertretenen Fraktionen und aus vier Vertretern des VdS zusammen. Vorsitzender des Beirats ist der jeweilige Vorsitzende des Verband der Selbstständigen (VdS).

 

Seine Geschäftsstelle hat der Sozialfonds "Bürger helfen Bürgern" im Amt für Jugend, Familien, Senioren und Soziales im Winnender Rathaus. Hier werden Anträge entgegen genommen und zur Entscheidung vorbereitet, die Bücher geführt, Spendenbescheinigungen ausgestellt und vieles mehr, was in der Verwaltung anfällt. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Fachleuten im Amt für Jugend, Familien, Senioren und Soziales wird sichergestellt, dass neben der finanziellen Hilfe auch die persönliche Unterstützung nicht zu kurz kommt.

 

Kontakt Geschäftsordnung Sozialfonds
Geschäftsstelle Sozialfonds "Bürger helfen Bürgern"  
Frau Ulrike Mohr  
Torstr. 10  
71364 Winnenden  
Tel. (0 71 95) 13-156  
Fax: (0 71 95) 13-250  
E-Mail: ulrike.mohr@winnenden.de